Erster Esobashing Blogeintrag

Warum Esobashing? Weil es einfach so viel Spaß macht und so viel Unfug im Internet rumschwirrt. Und mit dem neuen Esobashing-Blog schwirrt jetzt ein Unsinn mehr herum.

Statt jetzt lang und breit zu erklären was das soll fange ich einfach mal an. So kann es sich weiterentwickeln, zu dem werden zu dem man später sagen wird: „Früher war alles besser…“

Horts-Musik-Homepage

Sieht so aus wie es sich liest.

Heutiges Fundstück ist die Seite www.horst-musik.de. Tatsächlich hab ich mich halb tot gelacht als ich die URL sah und die ersten Vermutungen anstellte was sich hinter dem Begriff „Horst Musik“ verbirgt. Musik für Horsts, also echte Horstmusik?!? Wow, das wäre ja der Knüller!

Sofort aufhören zu lachen! Der Typ heißt so, und über Namen macht man sich nicht lustig. Gilt das auch für Adressen?  „Auf der Heilen 6“ ein gefundenes Fressen für einen echten Esobasher. Das Fressi steht so im Impressum der Seite.

Wie kommt man nun auf so eine Seite. Aus Versehen natürlich, man will das eigentlich nicht wirklich zugeben. Ein Freund und ich haben mal wieder telefoniert und nebenher bei der Google Bildersuche nach Aurabildern gesucht. Wenn ihr euch nicht gut fühlt und depressiv seid, dann macht das mal, das bringt die Synapsen in Stimmung.

Eines der Bilder hat mich dann auf die Horst Musikseite entführt.
Was macht Horst, außer Musik, was ihm die Ehre zuteilwerden lässt als mein erstes Blogpost dienen zu dürfen?

Ich sag’s wie es ist, der Name war geil, das Impressum noch der Knüller oben drauf und dann hab ich mal geschaut was der Kerl alles so kann (http://horst-musik.de/page6.html): Ausbildung als  Maurermeister, Beton- und Stahlbetonbaumeister. Also eine ordentliche Ausbildung hat er schon mal und sicher genau die richtige für das was er jetzt so alles anbietet. Das geht von der Anatomie, der Physiologie und der Pathologie des Menschen über Reiki, Edelsteinheilung, Bachblütentherapie, Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn-Preuß, Homöopathie und Fußreflexzonenmassage bis zu der erstaunlichen Fähigkeit kleine bemalte und laminierte Pappschilder als Lebens Energie Aktivatoren herzustellen und für teuer Geld zu verkaufen.

Leute, ich glaub es einfach nicht. Wenn diese plastinierten Bierdeckel ein paar Cent kosten würden wäre das für die Arbeit, sie herzustellen gerechtfertigt, nein das geht bei 18 Euro los und hört bei 650 Euro noch nicht auf (OK ich verlinke jetzt doch einmal es ist einfach zu lustig http://horst-musik.de/page9.html).

Jetzt wird es schwierig mit dem Zitatrecht, aber ich glaube da wir hier eine Satireseite sind sollte es keine Probleme geben. Schreibe ich alles hin was mich belustigt und amüsiert dann kann ich gleich die ganze Seite kopieren. Jetzt also eine Frage eines unwissenden: Was bedeutet „Qi“. „Die jetzigen übertreffen die Vorgänger-Generation um das 3,5 -4 fache an Energiequalität. 9.000 % Qi/Neu 28.000-30.000 % Qi.“

Die Esos schmücken sich ja gerne mit wissenschaftlichen Begriffen und deuten sie um, also schau ich mal kurz bei Wikipedia nach was denn mit Qi http://de.wikipedia.org/wiki/Qi  gemeint sein könnte. Also doch, die bei den Chinesen Qi genannte Energie, die unseren Körper durchflutet, bei einigen mehr bei anderen weniger. Also eine Einheit der Energiequalität wie er selber umdeutet ist es nicht, da wäre ich auch auf das Messgerät gespannt, sieht sicher so aus wie der E-Meter der Scientologen http://de.wikipedia.org/wiki/E-Meter oder noch seventies mäßiger (Bügeleisen mit zwei aufgedröselten Kleiderbügeln dran?).

Workshops bietet Horst auch noch an und zwar in Organkommunikation, Feng Shui, Geomantie & Pendel und bei seinem spirituellen Stammtisch kann man dann Esoklönen.

Zurück zum Geld verdienen, man kann sozusagen als Vertriebspartner seine Bierdeckelchen mit einem Wiederverkäuferrabatt von 33 % erwerben und weiter unter das Volk streuen.

Bis hier hin ist das alles immer sehr lustig. Der Spaß hört dann auf, wenn man Leuten Dinge verkauft (meist für sehr viel Geld, weil viel hilft viel und warum sollte man selbstlos sein in der Esobranche in der doch alles nur um das Gute im Menschen geht) die keinen nachweißbaren Nutzen haben. Wer etwas glaubt ohne es zu hinterfragen oder zu wissen ist für solche „Gurus“ ein gefundenes Fressen da die Grenzüberschreitung des „ich glaube es“ schon vollzogen ist.

Ab hier wird oft alles für bare Münze genommen und diese den Heilsversprechern auch gleich noch hinterhergeschmissen.

Mein Gesprächspartner am Telefon (s.o.) meinte aber zum Trost, dass er mal eine Sendung über Esos gesehen hätte, nein es war eine Sendung über den Fernsehpfarrer „Fliege“, bei der mal nachgefragt wurde wie viel sie denn von ihren Produkten so verkaufen würden und es soll eine verschwindend geringe Menge gewesen sein, puh! Oder hat er sich nur öffentlich wegen der Steuer so ausgedrückt, wäre ja doof wenn man tausende Liter Heilwasser verkauft bei der Steuer aber nur ein paar Flaschen angegeben hat.

Ich werde das nur einmal hier sagen (und woanders sicher noch öfter). Mir persönlich ist es egal was Leute glauben solange sich das auf sie selber bezieht. Wer aber anderen damit die Kohle aus der Tasche zieht und so tut als würde er das Heilsversprechen gepachtet haben der hat seinen Platz auf dem Esobashing Blog reichlich verdient.

Hm ich hatte eigentlich eine noch vielversprechendere Quelle für Esobashing im Blick, die kommt dann im nächsten Beitrag wenn ich sie wieder finde, ihr wisst ja, der Fundus ist unerschöpflich.

Ich muss Schluss machen, die nötige Aufmerksamkeitsspanne für unsere Fernseh- und Youtube-Generation ist schon lange vorbei. Also bis zum nächsten mal.

Share